Raum voller Ideen

"Wirtschaft heute" berichtet in Ausgabe Juni/Juli 2012 über ORBIT und das Tochterunternehmen unitask solutions

Das Branchenwirtschaftsblatt "Wirtschaft Heute" berichtet in der brandneuen Ausgabe Juni/Juli in einem ausführlichen Portrait über ORBIT Cross Media und das Tochterunternehmen unitask solutions. Über das von ORBIT entwickelte CMS siteflow, das in der neuesten Version jüngst auf der CeBIT in Hannover vorgestellt wurde, schreibt das renomierte Magazin:

"Das blitzschnell beherrschbare Content-Management-Softwarepaket siteflow für den Aufbau und die Pflege von Webseiten überzeugt auf ganzer Linie. Seit der Einführung erweist sich siteflow als eines der modernsten und am einfachsten zu bedienenden Systeme auf dem Markt. Der Grundstein für eine internationale Ausrichtung wäre damit gelegt."

Klicken Sie hier, um den Originalartikel aufzurufen (PDF Datei ca. 650 kb) .

ORBIT CROSS MEDIA e.K. auf der CeBIT 2010

Hannover, der 04.03.2010

Der Referent im Wirtschaftsministerium, Lothar Brozio besuchte den Messestand von ORBIT.

Wir freuen uns über die positive Resonanz und hoffen auf weitere Unterstützung.

ORBIT mit einem Artikel in der IHK Zeitschrift

In der Oktoberausgabe der IHK Zeitschrift WIR wird über ORBIT und unser selbst entwickeltes Onlinesystem Siteflow berichtet.

Klicken Sie auf die Abbildung um den Originalartikel aufzurufen (PDF Datei ca. 84 kb)

ORBIT Auf der it baltics 2009

ORBIT auf der it baltics 2009 Messe in der Yachthafen-Residenz, vom 18.-19.06.2009.

Zahlreiche in- und auch ausländische Besucher aus Wirtschaft, Verwaltung und Bildung interessierten sich für die vielfältigen Angebote der Aussteller. Auch ORBIT hat viele neue Kunden und Kontakte dazu gewonnen. Besonders interessiert zeigten sich unsere Standbesucher für unser neues innovatives Onlinesystem zur professionellen Website-Pflege. In zahlreichen Vorführungen wurden nicht selten Staunen und überraschte Blicke festgestellt.

Besonders stolz sind wir über das Interesse an unserem FCMS seitens des Wirtschaftsministeriums, die durch Staatssekretäre und Bereichsleiter vertreten waren.

Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.